Seo

Experten vs. Influencer: Digitale PR-Alternativen zum Linkaufbau

Wichtige Meinungsführer (KOLs) haben sich zu einflussreichen Persönlichkeiten entwickelt, die die Kluft zwischen Experten und Influencern schließen und so den Ruf einer Website stärken.

In diesem Artikel werde ich auf die Nuancen von KOLs in der digitalen PR für SEO eingehen und ihre Bedeutung für den Aufbau einer realen Reputation hervorheben, die Ranking-Faktoren insbesondere in Spezialgebieten beeinflussen kann.

Ich werde mein Expertenbewertungsmodell verwenden, um Michael E. Porter zu analysieren, eine renommierte Autorität für Wettbewerbsstrategie an der Harvard Business School.

Porters Fall zeigt, wie interne KOLs durch ihr Fachwissen und ihren Ruf den Diskurs prägen, die Sichtbarkeit der Marke steigern und SEO-Ranking-Faktoren beeinflussen können.

Deshalb sollten Sie digitale PR als Alternative zum Linkaufbau nutzen.

Wichtige Erkenntnisse aus dem Artikel:

  • Ein wichtiger Meinungsführer ist ein hybrider Experte-Influencer: Ein KOL ist ein Experte auf einem Gebiet mit dem Einfluss eines Social-Media-Influencers.
  • Nutzung gemeinsam nutzbarer Inhalte: Nutzen Sie KOLs und ansprechende Inhalte, um Backlinks zu verdienen und SEO-Rankings zu verbessern.
  • Verdienen Sie Links und Markensuchvolumen: KOLs können Gastartikel schreiben, um Backlinks zu verdienen und gleichzeitig das Suchvolumen der Marke zu erhöhen.
  • Wertvolle Forschungsstudien: Die Verbreitung bahnbrechender Forschungsergebnisse durch KOLs stärkt ihren Ruf und etabliert sie als Vordenker der Branche.

Lass uns anfangen.

Fachexperten vs. Influencer

Laut Merriam-Webster ist ein Influencer:

„Eine Person, die in der Lage ist, Interesse an etwas (z. B. einem Verbraucherprodukt) zu wecken, indem sie darüber in sozialen Medien postet.“

Ein Experte wird anders definiert als „über besondere Fähigkeiten oder Kenntnisse verfügen, die sich aus Ausbildung oder Erfahrung ergeben, einbeziehen oder zeigen“.

Ein Influencer beeinflusst möglicherweise keine langfristigen Kaufentscheidungen, kann aber kurzfristige Aktionen oder Tests beeinflussen. Im Gegensatz dazu beeinflusst ein Experte Entscheidungen und Handlungen wichtiger oder komplexer Entscheidungen.

Die dritte Option ist ein wichtiger Meinungsführer, der ein hybrider Experte und Influencer ist. Ein KOL verfügt sowohl über Einfluss als auch über Expertenerfahrung in einem bestimmten Bereich.

Wenn Sie sich auf diese Ergebnisse konzentrieren, lesen Sie weiter, um mehr über KOLs zu erfahren.

Was ist ein Key Opinion Leader (KOL)?

Ein Key Opinion Leader ist ein Experte, der komplexe und hochwertige Entscheidungen aufgrund seines Fachwissens aus realen Erfahrungen in einem bestimmten Bereich beeinflusst.

Ein KOL hat in der Regel eine leitende Position in einem Unternehmen oder einer Agentur inne, in der er aktiv in seinem Fachgebiet tätig ist.

KOLs beeinflussen wichtige Entscheidungen und Handlungen in „Your Money or Your Life“ (YMYL) oder andere komplexe Kaufentscheidungen.

In meinem SEJ-Artikel „How To Uncover Your Expertise To Become A Journalist’s Source“ stelle ich einen nicht ganz so einfachen Expertenbewertungsrahmen zur Verfügung, um den Grad zu ermitteln, in dem eine Person ein Experte auf einem bestimmten Gebiet ist.

Mein Expertenbewertungsmodell besteht aus vier Schlüsselbereichen.

  • Nachgewiesenes Expertenwissen: Tiefes Wissen aus Erfahrung und Praxis mit Demonstration des Könnens.
  • Entwickeln Sie einflussreiche Vermögenswerte: Entwickeln Sie Veröffentlichungen und Forschungsarbeiten, die zu Reputation und Anerkennung führen und Einfluss auf andere Experten haben.
  • Sich mit Veränderungen weiterentwickeln: Anpassung an das Feedback aus kontinuierlichem Lernen, das zu innovativen Beiträgen in ihrem Bereich führt.
  • Verbessern Sie sich durch Unterrichten: Demonstration von Problemlösungs- und Kommunikationsfähigkeiten durch Unterricht, Mentoring und Beratung.

Verwenden Sie dieses Modell, um den Medien einen KOL als Expertenquelle in einem bestimmten Bereich vorzustellen.

Im nächsten Abschnitt wird erläutert, wie Sie KOLs in SEO und digitaler PR einsetzen, um die Google-Suche positiv zu beeinflussen.

3 Möglichkeiten, KOLs in der digitalen PR für SEO zu nutzen

KOLs sind eine digitale PR-Alternative zum Linkaufbau. Diese Alternative kann dazu beitragen, den Ruf einer Website, ihres Inhalts und der Person oder Organisation dahinter zu verbessern.

Digitale PR ist eine Alternative zum Linkaufbau, denn obwohl bestimmte Attribute von Backlinks mit Sicherheit Ranking-Faktoren sind, ist die Reputation der Website eine umfassendere Liste von Faktoren.

Die Art und Weise, wie das Publikum mit den Inhalten einer Website interagiert, trägt zu diesem Ruf bei. Dieses Engagement kann Folgendes umfassen:

  • Teilen und Verlinken von Inhalten.
  • Erwähnung der Marke oder des Produkts und der Personen dahinter.
  • Suche nach Marken oder Konzepten auf Google.
  • Erkenntnisse von Experten nutzen, um Kaufentscheidungen zu treffen (manifestiert sich in Bewertungen oder Shares).
  • Integration von Erkenntnissen aus den Inhalten eines Experten, um das Schreiben zu beeinflussen.

Obwohl ein Kommentar oder Gastbeitrag dieser Experten keinen direkten Einfluss auf das Ranking hat, kann ein kluger Experte aufgrund der Wirkung auf ein Publikum Ranking-Signale generieren.

Zu diesen Signalen kann gehören, dass das Publikum Maßnahmen ergreift, wie zum Beispiel:

  • Suche nach dem Namen oder Konzept der Marke in Google.
  • Verlinkung oder Erwähnung der Marke.
  • Rückkehr zu einer Website oder einem bestimmten Artikel.
  • Diskussion über die Marke.

Um diese Signale zu erzeugen, ist mehr als ein Artikel erforderlich; Es erfordert auch ein Verständnis für die aktuellen Interessen des Publikums und der Medien.

Nutzen Sie den Artikel anhand einer Trendanalyse, um verlinkbare und teilbare Inhaltsressourcen zu teilen. Ein effektiver Artikel könnte wie folgt funktionieren:

  • Eine Quelle einzigartiger Forschung.
  • Eine Möglichkeit, einzigartige Inhaltsressourcen in einer relevanten Community zu verbreiten.
  • Erläutern Sie die Forschung in Leitartikeln oder Gastbeiträgen.

Profi-Tipps

  • Mit digitaler PR Möglicherweise benötigen Sie keinen Blog-Inhalt da der Ruf des Inhalts unabhängig vom Ruf des Produkts oder Unternehmens sein kann.
  • Manchmal stimmen Medientrends nicht mit den Kundeninteressen überein. Dies ist leider ein häufiges Problem. Versuchen Sie, Trends zu finden, die mit Kunden- und Medientrends übereinstimmen, nicht nur mit den Medien.

Schauen wir uns einen wichtigen Meinungsführer an, dessen Konzepte meine Inhaltserstellung und Entscheidungsfindung beeinflusst haben: Michael E. Porter.

Der Fall von Michael E. Porter

Michael Porter ist führend im Bereich Wettbewerbsstrategie und emeritierter Professor an der Harvard University. Er ist Wirtschaftswissenschaftler, Forscher, Autor, Berater, Redner und Lehrer.

” alt=”Michael Porter Google-Namenssuche” width=”2280″ height=”1854″ srcset=”” src=”https://www.searchenginejournal.com/wp-content/uploads/2024/01/michael-porter-google-name-search-659d4a51df874-sej.png” class=” b-lazy pcimg”>Screenshot der Suche nach [michael e porter]Google, Januar 2024

Ich habe ein Expertenbewertungsmodell erstellt, um die Eigenschaften und den Grad zu ermitteln, in dem eine Person ein Experte ist. Porter verfügt in jedem Aspekt meines Expertenbewertungsmodells über starke Eigenschaften.

Bewährtes Expertenwissen

Er verfügt über umfassende Kenntnisse der Wettbewerbsstrategie aus umfangreicher Forschung.

Seine Studie zur Wettbewerbsstrategie in den 1990er Jahren ist eine Grundlagenforschung, die erklärt, was eine Wettbewerbsstrategie ausmacht.

Porter schrieb über die Studie in einem beliebten Artikel im Harvard Business Review mit dem Titel „What is Strategy?“ in 1996.

Anschließend führte er im Bereich Cluster und Wettbewerb Untersuchungen darüber durch, wie sich der Wettbewerb auf eine bestimmte geografische Region konzentriert. Dies ist nur ein Auszug seiner Forschung.

Porter baute seine Forschung aus, um Erfahrung und Praxis zu demonstrieren, indem er Monitor Deloitte gründete, eine Geschäftsstrategieberatung für das obere Management großer Organisationen und Regierungsbehörden.

Das nächste zu bewertende Attribut ist der Aufbau einflussreicher Vermögenswerte.

Entwickeln Sie einflussreiche Vermögenswerte

Seine Forschungen und Bücher haben die Strategie für Industrie und Nationen vorangetrieben. Er hat Bücher über Wettbewerbsstrategie geschrieben, die auf seinen frühen und neuen Forschungsergebnissen basieren.

Diese Vorzüge haben ihm zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen eingebracht, darunter den McKinsey Award 2018 für den besten Artikel im Harvard Business Review für „How CEOs Manage Time“.

Ein weiterer Artikel von Porter mit dem Titel „The Five Forces that Shape Strategy“ in der Harvard Business Review wurde zu einem Wettbewerbsstrategiemodell namens „Porters Five Forces“, das heute an Universitäten gelehrt wird und über das in der kaufmännischen Ausbildung häufig geschrieben wird.

50minutes.com hat sogar ein Taschenbuch erstellt, das Porters Five Forces zusammenfasst.

Sich mit Veränderungen weiterentwickeln

Er hat sich an das Feedback des kontinuierlichen Lernens angepasst, das zu innovativen Beiträgen auf seinem Gebiet führt.

Obwohl er seine Forschung in den späten 1970er Jahren begann, hat er weiterhin zu neueren Themen wie Augmented Reality beigetragen.

Verbessern Sie sich durch Lehren

Porter demonstriert Problemlösungs- und Kommunikationsfähigkeiten durch Unterricht, Mentoring und Beratung.

Porter hat seine Forschung anderen weitergegeben und kontinuierlich darüber geschrieben, was seinen Denkprozess klar zum Ausdruck bringt.

Aus diesen Gründen ist er zu einem einflussreichen Meinungsführer geworden.

Wenn Porter Ihr Unternehmen oder Ihre Ideen empfiehlt, können Sie damit rechnen, dass diese Entscheidungen und Ergebnisse beeinflussen.

Lassen Sie uns den Wert untersuchen, den er als Professor und Mitwirkender für Harvard aus SEO-Perspektive geschaffen hat. Für diese Prüfung verwende ich SEMrush.

” alt=”Michael Porter, Experte und Influencer in Harvard ” width=”1902″ height=”1886″ srcset=”” src=”https://behmaster.com/wp-content/uploads/2024/03/localimages/screen-shot-2024-01-06-at-6.07.43-am-659d4ae8a952b-sej.png” class=” b-lazy pcimg”>Bild von der Harvard Business School, Januar 2024

Markensuche

Porters Fakultätsprofil an der Harvard Business School erscheint im Januar 2024 für über 153 Suchvarianten des Namens „Michael Porter“.

” alt=”Semrush-Marken-Keyword-Suchvolumen” width=”1866″ height=”1026″ srcset=”” src=”https://behmaster.com/wp-content/uploads/2024/03/localimages/semrush-brand-keyword-search-volume-659d4bd0675d4-sej.png” class=” b-lazy pcimg”>Screenshot von SEMrush, Januar 2024

Hbs.edu profitiert von dieser Markensuche in mehrfacher Hinsicht:

  • Expertenruf bei Google: Die Markensuche trägt zur Reputation der Domain bei Google bei.
  • Verbindung zur „Geschäftsstrategie“: Suchmaschinen sehen die Website als relevanter für Bildungs- und Geschäftsthemen an, sodass die Kursseiten leichter ranken können.
  • Verbessern Sie die Suche nach Schulmarken: Die Schüler durchsuchen die Schule in verschiedenen Phasen der Customer Journey mit dem Markennamen „Harvard Business School“ – und verbessern so die Reputation der Website bei den Suchmaschinen weiter.

Google-Vertreter haben immer wieder erklärt, dass das Fachwissen und der Ruf der Personen und Organisationen, die hinter der Website stehen, Schlüsselfaktoren für das Ranking sind.

Ein starkes Signal für die Reputation einer Website ist die Suche nach Markennamen der dahinter stehenden Personen und Organisationen.

Das Stichwort „Michael Porter“ verzeichnete zum Datum dieses Artikels durchschnittlich 12.100 monatliche Suchanfragen.

Links und Verkehr

Porters Seite und andere KOLs der Fakultät steigern den Ruf der Website durch Links und Traffic.

561 eindeutig verweisende Domains verlinken auf Michaels Fakultätsseite auf hbs.edu.

Obwohl dies nur ein kleiner Bruchteil der insgesamt 28.700 verweisenden Domains ist, sind viele der Professoren der Harvard Business School KOLs und tragen zum Ruf der Schule bei.

Darüber hinaus verfügt Porters Seite laut Semrush über ein äußerst relevantes Linkprofil mit Platzierungen auf Forbes, Semrush und Alibaba, die auf seine Arbeit verweisen.

” alt=”Semrush-Backlink-Bericht” width=”1878″ height=”374″ srcset=”” src=”https://behmaster.com/wp-content/uploads/2024/03/localimages/semrush-backlink-report-659d4ce68ee64-sej.png”>

” alt=”Semrush-Referenzdomänenbericht” width=”1872″ height=”1032″ srcset=”” src=”https://www.searchenginejournal.com/wp-content/uploads/2024/01/semrush-unique-domain-reprots-659d4d444e845-sej.png” class=” b-lazy pcimg”>Screenshots von SEMrush, Januar 2024

Insgesamt ist die SEO für hbs.edu schrecklich, da Harvard bei der Einstellung von Mitarbeitern auf die Marke setzt und nicht auf die Suche. Aber das ist ein anderer Artikel.

Zum Abschluss

Es ist klar, dass wichtige Meinungsführer wie Michael E. Porter nicht nur Experten auf ihrem Gebiet sind – sie sind Wegbereiter.

Porters Arbeit an der Harvard Business School ist ein großartiges Beispiel dafür, wie ein KOL fundiertes Wissen, Forschung und Beiträge mit Expertenkommentaren oder Gastartikeln kombinieren kann, um SEO zu verbessern.

Dieser Artikel ist ein Aufruf zum Handeln für alle, die in ihrem Bereich wirklich etwas bewirken und den Wert von Suchmaschinen als wichtigen Marketingkanal steigern möchten.

Mehr Ressourcen:

  • So arbeiten Sie mit lokalen Influencern zusammen, um den globalen Erfolg im B2B-Content-Marketing voranzutreiben
  • Linkbuilding-Leitfaden: So erwerben und verdienen Sie Links, die Ihre SEO steigern
  • Die dunkle Seite des Linkbuildings

Ausgewähltes Bild: Gearstd/Shutterstock

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button